Finanzierungsmöglichkeiten für deinen Verkaufsanhänger: Imbiss eröffnen ohne Eigenkapital

Ohne Eigenkapital den Traum vom eigenen Streetfood Business leben. Wir zeigen dir einige Möglichkeiten!

Finanzierungsmöglichkeiten BuddyStar; Zielgruppenanalyse

Die Finanzierungsmöglichkeiten für deinen Verkaufsanhänger sind vielfältig und komplex. Dabei ist es wichtig, dass deine Finanzen von Beginn an gut geplant sind. Wir zeigen dir die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten für deinen Start in das mobile Gastronomiegeschäft auf.

Vor der Gründung deines Streetfood Business gilt es einige Dinge zu klären. Neben der Kapitalbeschaffung kannst du hier nachlesen, welche Vorraussetzungen und Genehmigungen du für deinen Imbisswagen erfüllen musst. Egal ob du dein Business mit Eigenkapital, Fremdkapital oder einer Mischung finanzierst, der Finanzplan muss von Anfang an gut durchdacht sein, um im Idealfall auch schnell Gewinne einzufahren. Welche unterschiedlichen Finanzierungsmöglichkeiten es gibt, erfährst du in unserem Blog-Artikel. So wird dein Food-Truck-Traum auch ohne oder mit nur wenig Eigenkapital Wirklichkeit.

Imbiss eröffnen: Startkapital

Eine der größten Herausforderungen bei der Eröffnung eines Imbisses stellt das Startkapital und die damit verbundene Finanzierung dar.

Zu den anfallenden Kosten zählen insbesondere:

  • Die Startkosten mit der Anschaffung deines Food Trucks und die notwendige Ausstattung.
  • Die Kosten für den täglichen Betrieb, wie Löhne, Lebensmittel und Verbrauchsmaterialien.
  • Die Kosten zur Einhaltung der geltenden Vorschriften in Zusammenhang mit Genehmigungen und Zertifizierungen.
  • Unvorhergesehene Kosten, wie notwendige Reparaturen am Food Truck.

Gerade die Startkosten sind mit der Anschaffung eines Food Trucks sehr kostenintensiv. Mit wenig oder sogar keinem Eigenkapital ist eine solche Finanzierung oft problematisch. Insbesondere, wenn der Wunsch eines hochwertigen Trucks mit modernen Funktionen und Ausstattungen besteht. Wichtig ist hier, eine sorgfältige Planung mit einem umfangreichen Businessplan aufzustellen. So hast du einen Überblick über dein Vorhaben und kannst prüfen, welche Finanzierungsmöglichkeiten für deine notwenigen Mittel in Frage kommen.

Finanzierungsmöglichkeiten für deinen Verkaufsanhänger

Auch ohne entsprechendes Eigenkapital steht der Verwirklichung deines eigenen mobilen Verkaufs nichts im Wege. Es gibt einige interessante Finanzierungsmöglichkeiten, wie du auch ohne das große Geld deinen Food Truck Business auf die Beine stellen kannst. Dabei empfiehlt es sich übrigens immer, einen Finanzberater hinzuzuziehen.

Gerne zeigen wir dir einige der bekannten Finanzierungsoptionen:

Leasingkauf deines Verkaufsanhängers

Über unseren Partner, die Leasinggesellschaft, bieten wir als Finanzierungsmöglichkeit für deinen Verkaufsanhänger den Leasingkauf an. Damit besteht nach Ablauf der Leasingphase die Option eines Kaufs. Zunächst wird bei dieser Finanzierungsmöglichkeit eine feste Laufzeit, bis zu 60 Monate, vereinbart. Über diese Laufzeit bezahlst du eine monatliche Rate. Hierbei solltest du beachten, dass während der Laufzeit die Leasinggesellschaft Eigentümer des Foodtrailers ist.  Am Ende der Laufzeit kannst du den Verkaufsanhänger für einen Restbetrag von 10 % übernehmen.

Mietkauf deines Verkaufsanhängers

Der Mietkauf ist recht ähnlich zum Leasingkauf. Auch hier läuft die Finanzierung über unseren Partner, die Leasinggesellschaft. Du kaufst den Verkaufsanhänger dann auf Kredit und zahlst ihn in monatlichen Raten ab. Im Gegensatz zum Leasing bist du aber von Anfang an Eigentümer des Imbisswagens. Ein großer Vorteil von dieser Finanzierungsmöglichkeit ist, dass du den Verkaufsanhänger aufgrund deines Eigentümer-Status von Anfang an bilanzieren kannst.

Klassischer Kredit zur Finanzierung

Der Kredit ist dir wohl als eine der klassischsten Finanzierungsmöglichkeiten für deinen Verkaufsanhänger bekannt. Den Kredit kannst du bei deiner Hausbank oder einer externen Bank anfragen. Meist benötigst du hierfür einen Businessplan, welchen du der Bank präsentierst. Zudem ist für die Bank wichtig, dass du einige Sicherheiten in Form von Eigenkapital oder Bürgschaften mitbringst. Schließlich möchte diese sichergehen, dass sich der Kredit auch rentiert. Dein Businessplan sollte also gut durchdacht sein und den Kreditgebern zeigen, dass du in jedem Fall die Raten bezahlen kannst.

Kredit ohne Bank: Privatkredit für dein Startkapital

Neben dem klassischen Banken-Kredit gibt es auch die Möglichkeit, einen Kredit ohne Bank aufzunehmen. So zum Beispiel in Form eines Privatkredits. Dabei können dir beispielsweise auch Familie, Freunde oder Bekannte einen Kredit geben. Diese Option ist oftmals weniger bürokratisch und günstiger, denn Privatleute müssen sich nicht an gesetzliche Vorgaben halten. Dennoch solltest du auch hier Regelungen vereinbaren und die Form der Finanzierung erfordert ein hohes Maß an Vertrauen. Daneben gibt es auch spezielle Plattformen und Vermittler, wie auxmoney, bei denen dir institutionelle Anleger einen Privatkredit gewähren können.

Wann startest du?

Du möchtest dein Streetfood Business gründen aber weißt noch nicht wie? Wir helfen dir gerne weiter!

 

Externe Investoren für dein Streetfood Business

Wenn du eine besonders wirtschaftliche oder ausgefallene Idee hast, ist diese meist auch für externe Investoren interessant. Zum einen kannst du dir einen finanzstarken Mitgründer suchen oder einen Investor, der dich mit einem Kredit unterstützt und am Profit beteiligt wird. Wichtig ist, dass du dich hierbei vertraglich absicherst und entsprechende Rahmenbedingungen festlegst.

Crowdfunding zur Ergänzung des Eigenkapitals

Beim Crowdfunding unterstützen viele Menschen Projekte oder Neugründungen finanziell. Dabei ist wichtig, dass dein Unternehmen oder deine Idee interessant ist und zum Investieren anregt. Im Rahmen des Crowdfundings gibt es verschiedene Modelle der Finanzierung. Zum einen kannst du die Investoren in einer beliebigen Form am Unternehmen beteiligen oder einen Vorverkauf für alle Beteiligten organisieren. Zudem gibt es die Möglichkeit des Crowdfundings in Form einer Spende, sodass Menschen in dein Unternehmen investieren, ohne eine Gegenleistung zu erhalten.

Fördermittel für Existenzgründer

Eine beliebte Finanzierungsmöglichkeit bei Existenzgründern sind Fördermittel. Diese werden überwiegend durch die Stadt, das Land oder den Bund gestellt. Förderungen seitens des Bundes erfolgen in Form von Darlehen, Zuschüssen oder Bürgschaften, wobei erstere meist bei der Investitionsförderung der Fall sind. Die Länder stellen Fördermittel in Form von Beteiligungsmaßnahmen, Darlehen oder Zuschüssen bereit. Auch mit wenig oder gar keinem Eigenkapital gibt es Finanzierungen bis hin zur vollständigen Kostenübernahme, so dass du deinen Imbiss auch ohne großes Startkapital eröffnen kannst. Dafür musst du allerdings einige Voraussetzungen erfüllen, welchen du bei der zuständigen Beamtenstelle prüfen musst. Es ist wichtig zu beachten, dass sich die Förderbedingungen und -möglichkeiten fortlaufend ändern können. Daher empfiehlt es sich, sich regelmäßig bei den zuständigen Stellen zu informieren. Auf der Website www.foerderdatenbank.de stellt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie eine Förderdatenbank zur Verfügung.

In unserem kostenlosen Ratgeber stellen wir dir konkrete Förderprogramme mit den aktuellen Voraussetzungen sowie weiterführenden Links der zuständigen Stellen im Detail vor.

Brauerei-Finanzierung in der Gastronomie

Eine besondere Form der Finanzierungsmöglichkeiten für deinen Verkaufsanhänger in der Gastronomie-Branche ist die Brauerei-Finanzierung. Dabei wird dir das Darlehen von einer Brauerei ausgezahlt. Im Prinzip ist die Brauerei-Finanzierung ein gegenseitiges Geben und Nehmen: Die Brauerei gewährt dir ein Darlehen für die Grundausstattung, so dass z. B. die Anfangsinvestition des Food Trucks sowie die grundlegende Ausstattung finanziert werden können. Im Gegenzug dazu verpflichtest du dich in der Regel, ausschließlich die Getränke der Brauerei auszugeben. Innerhalb des Brauereivertrags werden Konditionen und Tilgungsvereinbarung festgehalten und geregelt.

Welches Finanzierungs-Modell passt zu dir

Die richtige Finanzierung zur Eröffnung deines Foodtrailers hängt von vielen Faktoren ab und muss gut überdacht sein. Wenn du dir unsicher bist, lohnt es sich in jedem Fall einen Finanzberater hinzuzuziehen und alle Eventualitäten abzuwägen. Unsere beliebtesten Modelle sind der Leasing- und Mietkauf. Hier durften wir schon einige spannende Projekte begleiten und freuen uns immer zu sehen, wie tolle Unternehmen gegründet werden.

Vorschau des Ratgebers von BuddyStar zu Förderungsmöglichkeiten

Kostenlosen Finanzierungs-
Ratgeber anfordern

In unserem kostenlosen Ratgeber stellen wir dir auf 20 Seiten zahlreiche Förderungs-Möglichkeiten in Deutschland zur Finanzierung deines Verkaufsanhängers im Detail vor.

Warnhinweis zu Inhalten

Die kostenlosen und frei zugänglichen Inhalte dieses Ratgebers wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Anbieter dieses Ratgebers übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten kostenlosen und frei zugänglichen Informationen. Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung dar. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen aus öffentlich zugänglichen Quellen übernommen.

Verlinkungen

Der Ratgeber enthält Verlinkungen zu anderen Webseiten („externe Links“). Diese Webseiten unterliegen der Haftung der jeweiligen Seitenbetreiber. Bei Verknüpfung der externen Links waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Auf die aktuelle und künftige Gestaltung der verlinkten Seiten hat der Anbieter keinen Einfluss. Die permanente Überprüfung der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverstößen werden die betroffenen externen Links unverzüglich gelöscht.

Urheberrecht / Leistungsschutzrecht

Die in diesem Ratgeber veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheberrecht und Leistungsschutzrecht. Alle vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt vor allem für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Dabei sind Inhalte und Rechte Dritter als solche gekennzeichnet. Das unerlaubte Kopieren des kompletten Ratgebers ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Anne
Anne

Anne, die Autorin dieses Artikels, ist bei BuddyStar für das Online-Marketing zuständig. Neben ihrer Affinität zur digitalen Welt zeichnet sie sich durch ihre Leidenschaft für neue Trends und Reisen aus.

Das könnte dich auch
interessieren

  • Die mobile Getränkebar des Unternehmens myKaiserstuhl mit Kundschaft

    Foodtruck-Versicherung: Wie du die richtige für dich findest und worauf du bei der Auswahl achten solltest

    Die Auswahl einer Foodtruck-Versicherung ist nicht immer einfach. Durch erschwerte Bedingung, wie das Arbeiten mit Gas und Öl, wollen Versicherungen…

  • BuddyTalk - der Foodtrailer-Podcast

    BuddyTalk – der neue Foodtrailer-Podcast

    BuddyTalk ist der Podcast für alle, die sich für Verkaufsanhänger, Foodtrailer und mobile Verkaufsstrategien interessieren. Die Moderatoren Anne, Lara und…

  • Gemüse im Retro Buddy

    Gastronomie 2.0: Die Zukunft der Betriebsverpflegung mit modernen Kantinen-Konzepten und mobilen Kantinen

    Kantinen besitzen einen schlechten Ruf, was die Qualität und Diversität des Essens angeht. Und das häufig zu Unrecht! Mittlerweile gibt…

BuddyStar GmbH hat 4,77 von 5 Sternen38 Bewertungen auf ProvenExpert.com